Über Mich

Ich hab manchmal Heimweh!
Nach den Käsnudeln meiner Oma, oder dem Sonntagskuchen meiner Mama.
Ich hab Heimweh nach dem schönen Gefühl gemeinsam bei Tisch zu sitzen, zu plaudern und zu genießen. Ich hab wunderbare „Essenserinnerungen“, die mich bis heute begleiten und mit denen ich ein Stück Heimat immer bei mir hab.

Ich will, dass meine Söhne auch mal Heimweh haben.
Nach der Küche von Mama und schönen Momenten bei Tisch.
Das gutes Essen für sie etwas Schönes, Lustvolles und Verbindendes ist.

Aus diesem Grund koche ich jeden Tag.
Ich koche frisch – und sage somit sämtlichen E-Nummern, Geschmacksverstärkern, Farbstoffen + Co: Tschüss! … oder wie wir in Bayern sagen – Pfiat Aich!
Außerdem will ich, dass meine Kinder wissen wie man einen Kuchen macht oder auf die Frage „Woher kommt der Honig?“ nicht „Vom Winnie Pooh“ antworten.

Um alles bestmöglich unter einen Hut zu bringen, muss es bei mir immer schnell gehen und der Aufwand gering sein. Dementsprechend sind meine Rezepte sehr einfach gehalten und kommen zumeist mit unaufregenden Zutaten zurecht. Manchmal ist es gar kein Rezept im eigentlichen Sinne, sondern nur eine Idee bzw. Anregung.

Claudia Walther-DorniedenWenn Ihr auch ein bisschen Heimweh nach einem Esstisch voller fröhlicher Freunde & Familie mit gutem Essen habt, dann schaut doch bei mir rein. Ihr findet sicher ein klasse Rezept & dann heißt es ganz schnell: Ihr Lieben – Essen ist fertig!

Ich freu mich auf Euch!
Liebe Grüße, Claudia