Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Beim Kochen bin ich immer wieder gerne für etwas Neues zu haben. Beim Backen – ich gebe es zu – bin ich eher der old style Typ. Ich mag am liebsten die ganz althergebrachten Kuchen, die Oma schon gebacken hat. Einer dieser 70iger Jahre Klassiker ist der Zitronenkuchen. Da ist nichts neu oder gar aufregend – und genau das ist das Schöne daran. Wenn ihr also mal ein bisschen Heimweh nach früher habt, oder einfach etwas völlig unkompliziertes aber sehr Leckeres backen wollt – dann probiert doch meinen flaumigen Zitronenkuchen mit einer dicken Schicht Zuckerglasur. Einfach himmlisch!

Zutaten:

  • 3 Biozitronen
  • 200g zimmerwarme Butter
  • 170g Kristallzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 100g Mehl, glatt
  • 150g Speisestärke
  • 10g Backpulver
  • 200g Puderzucker
1
Den Backofen auf 180° vorheizen. Eine Kastenform ausbuttern und mit Mehl ausstauben. Überschüssiges Mehl herausschütteln.
1
Die Zitronen heiß abwaschen und die Schale (nur das Gelbe!) von den Zitronen reiben und in eine Rührschüssel geben. Saft von zwei Zitronen auspressen, in ein Schüsselchen geben und beiseite stellen. Butter, Kristallzucker, Vanillezucker, Zitronenschale und eine Prise Salz mit dem Mixer schaumig rühren (mindestens 5. Minuten). Dann einzeln die Eier unterrühren. In einer Schüssel das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver gut vermischen und dann nach und nach unter die Eiermasse rühren.
1
Den Teig in die Kastenform gegeben und 40 Minuten bei 180° backen. Auf ein Kuchengitter stellen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und danach auf das Kuchengitter stürzen.
1
Den Puderzucker mit so viel vom Zitronensaft vermischen, dass eine sehr dickflüssige Masse entsteht. Diese auf den völlig erkalteten Kuchen streichen. Trocknen lassen.
Eier und Butter sollten immer zimmerwarm sein, damit sich der Teig optimal verbindet. Dazu alle Zutaten 1 Stunde vor Backbeginn aus dem Kühlschrank nehmen und die Butter in kleine Stücke schneiden.

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>