Szaziki

Zaziki

Die Grillsaison hat begonnen und auf unserem Tisch stehen neben Burgern, Steaks & allerlei Salaten, natürlich auch die altbewährten Klassiker wie dieses Zaziki. In mein Zaziki gehört völlig untypisch auch Schafskäse. Die Idee hab ich vor langer Zeit von lieben Freunden übernommen und bin finde die Sauce erst seit dieser Änderung richtig rund – in diesem Sinne: Danke, Michi & Manu! Bei uns gibt’s diesen cremigen Traum meist zu knusprigem Knoblauchbrot mit einem Hauch von Thymian.

Zutaten:

  • 1 Packung griechischer Feta (nicht fettreduziert!)
  • 1 Salatgurke
  • 500g Naturjogurth
  • 250g Sauerrahm (saure Sahne)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
1
Die Salatgurke schälen, halbieren und mit einem kleinen Löffel die Kerne entfernen. Die Gurke auf der Gemüsereibe grob raspeln. Den Feta mit einer Gabel fein zerdrücken und mit dem Jogurth, dem Sauerrahm und den Gurkenraspeln gut mischen. Die zwei gepressten Knoblauchzehen untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Salz vorsichtig sein – manchmal ist der Feta selber schon sehr salzig!
Serviert man das Zaziki zu Folienkartoffeln und reicht einen großen, grünen Salat dazu ergibt das eine schnelle Hauptmahlzeit.

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>