Krautfleckerl

Krautfleckerl

Es gibt Gerichte, die müssen für mich einfach so schmecken wie früher zu Hause. Eines dieser Gerichte sind Krautfleckerl. Wenn ich die nicht genauso hinkriege wie meine Mama, dann sind’s einfach keine Krautfleckerln! Drum halt ich mich immer streng ans Rezept aus meinem kleinen schwarzen Bücherl, in dem alle Mama-Koch-Geheimnisse aufbewahrt werden. Das Rezept ist so simpl und gleichzeitig so gut, dass ich es Euch natürlich weitergebe!

Zutaten:

  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 kleiner Weißkrautkopf
  • 1 TL Kümmel
  • 250g Fleckerlnudeln
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Butter
1
Den Krautkopf von den äußeren Blättern befreien. Vierteln und den Strunk entfernen. Das Kraut mit einer Gemüsehobel hauchdünn aufschneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
2
In einem großen Topf den Zucker karamelisieren lassen. Zwiebel und 4 El Öl zugeben. Kurz andünsten. Mit dem Balsamicoessig ablöschen und den Essig verköcheln lassen. Kraut zugeben. 1 TL Salz und Kümmel untermengen. Das Kraut bei mittlerer Hitze und unter häufigem Rühren 20-30 Minuten weich dünsten. Keine Flüssigkeit zugeben, höchstens gegen Ende 2-3 EL Gemüsesuppe, nicht mehr. Beim weich Dünsten einen Deckel auf den Topf geben.
3
In der Zwischenzeit die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen und abgießen. Mit der Butter unter das fertige Kraut mengen. Mit Salz und reichlich Pfeffer kräftig abschmecken und mit einem grünen Salat servieren.
Falls etwas übrig bleibt, lassen sich die Krautfleckerln auch gut einfrieren!

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>