Makkaroni-Käse Auflauf

Makkaroni-Käse Auflauf mit Blumenkohl

Wieder ein genial schnelles Pastarezept von Jamie Oliver. Gut, als Diätessen ist es nicht gerade geeignet, aber durch den versteckten Blumenkohl ist zumindest reichlich Gemüse mit dabei. Wenn man das klassisch amerikanische Gericht mit einem grünen Salat serviert, kann man getrost alle Bedenken über Bord werfen. Ach ja – meine zwei Söhne haben den versteckten Blumenkohl bis heute nicht bemerkt!

Zutaten:

  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 200g Cheddar
  • 100g Parmesan
  • 1 Bund frische, glatte Petersilie
  • 400g Makkaroni
  • 200g Creme fraiche
  • Salz
1
Die Blumenkohlröschen in Scheiben schneiden, den Strunk entsorgen. Parmesan und Cheddar reiben. Die Petersilblätter abzupfen, Stängel wegschmeißen, und grob hacken.
2
Den Blumenkohl mit den Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit in einem Topf wenig Wasser zum Kochen bringen und einen zweiten Topf darauf stellen. In dem oberen Topf Cheddar, Parmesan und Creme fraiche durch Rühren, über dem Wasserdampf, schmelzen. Die Käsesauce mit Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie untermengen.
3
1 Tasse vom Nudelwasser abschöpfen. Danach die Nudeln mit dem Blumenkohl abgießen und wieder in den Topf zurück geben. Die Käsesauce über die Nudel-Gemüsemischung geben und gut vermengen. 100 – 200 ml vom zurückbehaltenen Nudelwasser unterrühren, sodass die Sauce eine cremige Konsistenz bekommt.
4
Die Nudeln in eine Auflaufform geben und unter dem Backofengrill bei mittlerer Hitze gratinieren, bis sich eine knusprige Schicht gebildet hat. Mit Salat servieren.
Cheddar ist nicht in jedem Supermarkt erhältlich. Ich hab den Auflauf auch schon mit Gouda gemacht – schmeckt auch sehr gut!

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>