Scheiterhaufen mitVanillesauce

Scheiterhaufen mit Vanillesauce

Nicht selten hab ich mich Montags geärgert. Nicht weil die Arbeitswoche wieder beginnt, sondern weil vom Wochenende mal wieder Semmeln, Croissants oder Rosinenbrötchen übrig waren und ich nicht wusste was ich damit machen soll. Am nächsten Tag schmecken sie einfach nicht mehr, wegschmeißen wollte ich sie aber auch nicht. Darum hab ich mich auf die Suche nach einem Ausweg gemacht – hier ist er! Dieser süße Auflauf schmeckt mit fast jedem altbackenen Weißbrot. Ich hab’s sogar schon mit Vollkorntoast gemacht und war begeistert. Selbst eine Mischung aus Toastbrot und Croissants schmeckt ausgezeichnet. Damit also nicht mehr Unmengen an eigentlich noch sehr gutem Brot im Müll landen, probiert mein Rezept aus!
4 Semmeln vom Vortag (in Scheiben geschnitten)

Eierguss:

  • 2 Eier
  • 1/4 l Milch
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2 EL Kristallzucker

Fülle:

  • 1/2 kg Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • 1/2EL Zimt
  • 1 EL Rosinen
  • 2 EL geriebene Haselnüsse

Vanillesauce:

  • 1/2l Milch
  • 1/2Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Vanillezucker
1
Geschnittene Semmeln in eine Schüssel geben. Alle Zutaten für den Guss verrühren und über die Semmeln gießen. 5 Minuten durchziehen lassen.
2
Äpfel mit der Schale grob reiben und mit den übrigen Zutaten vermengen.
3
Eine Auflaufform mit Butter ausfetten. Semmelscheiben auf den Boden legen und mit Apfelfülle bestreichen. So weiter schichten bis alles aufgebraucht ist. Mit Butterflocken bestreuen und im Rohr bei 180° ca. 30 Minuten backen. Damit der Auflauf nicht austrocknet eine große Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backrohres stellen.
4
Für die Vanillesauce das Puddingpulver mit 4 EL Milch und dem Zucker gut verrühren, sodass keine Klümpchen übrig sind. Die restliche Milch zum Kochen bringen, angerührte Pulver zugeben und unter ständigem Rühren ca. 1 Minute kochen.

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>