Heidelbeer Scones

Heidelbeer Scones

Wieder ein Gebäck, dass nicht sehr süß ist und daher auch bei meinen Jungs Anklang findet. Scones zu backen ist eine recht spannende Angelegenheit. Der Teig hat nämlich eine – für europäische Bäcker – so ungewöhnliche Konsitenz, dass man wetten würde das daraus nie im Leben was wird. Wenn man die Teilchen dann aus dem Rohr holt kann man schon fast von einem kleinen Wunder sprechen. Sie sind knusprig und zart zugleich. Damit sich das kleine Wunder einstellt, vertraut mir bitte und haltet euch genau an meine Anleitung! Wenn ihr stark das Gefühl habt, dass aus diesem Teig garantiert nichts wird … dann seid ihr auf dem richtigen Weg.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 60 ml Buttermilch
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 325g glattes Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 90g sehr kalte Butter, gewürfelt
  • 200g Heidelbeeren (Blaubeeren)
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 TL Zucker
1
Eier, Buttermilch und Zitronenschale vermischen.
2
Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und Salz in einer Rührschüssel vermengen. Die kalte Butter sehr rasch einarbeiten bis der Teig krümelig ist (nicht zu lang!!). Dann die flüssigen Zutaten hinzu geben und gerade so viel verrühren bis alles halbwegs vermischt ist. Ja nicht zu viel vermengen. Heidelbeeren (Blaubeeren) vorsichtig hineinmischen, sodass sie nicht aufplatzen. Ihr könnt auch TK- Heidelbeeren verwenden, diese aber vor dem Untermengen nicht! auftauen lassen, sonst sind eure Scones am Ende blau.
3
Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und zu einem Kreis mit 2 cm Dicke zusammen schieben. Dieser Teig ist sehr krümmelig und hält nur schlecht zusammen, aber das muss genau so sein. Dann den Teig in 8 Teile schneiden (wie eine Torte) und mithilfe eines Tortenhebers (oder ähnlichem) auf ein Backblech geben.
4
Bei 200° ca. 20 Minuten backen. Lauwarm genießen.
Natron gibt’s in sehr gut sortierten Supermärkten, im Reformhaus oder auch in Apotheken.

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>