Blinis

Valentinstags Blinis

Heute gibt’s ein Hammer Rezept mit dem man wahnsinnig Eindruck schinden kann, ohne viel Aufwand! Wichtig – wie so oft – die Zutaten müssen von bester Qualität sein. Das gilt hier ganz besonders für den Kaviar und den Räucherlachs. Wenn das Börserl im Februar bereits etwas strapaziert ist, dann tut es auch Kaviarersatz. Schmeckt auch sehr lecker – schon probiert! Ein Glaserl Prosecco dazu und schon kann ein supergemütlicher Abend zu zweit beginnen. Wer’s lässiger mag, der kühlt voher eine Flasche Wodka ein und genießt diesen zu den Kartoffelplätzchen.

Zutaten:

  • 90g Kartoffelstärke (Kartoffelmehl)
  • 140g Weizenmehl, glatt
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Speisenatron
  • 300ml Buttermilch, natur
  • 2 Eier
  • 30g zerlassene Butter
  • Kaviar
  • Räucherlachs, in Scheiben/li>
  • 500 Creme fraiche
1
Kartoffelstärke, Mehl, Salz, Backpulver und Natron in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten die Buttermilch mit den Eiern und der zerlassenen Butter verquirlen. Alles zusammenschütten und zu einem glatten Teig verrühren. Der Vorteil dieses Rezeptes ist, dass er sofort verwendet werden kann!
2
Eine beschichtete Pfanne mit Butter auspinseln und esslöffelweise Teig in die Pfanne geben. Pro Pfanne gehen sich ca. 4-5 Blinis aus. Bei mittlerer Hitze bräunen bis sich die Unterseite von der Pfanne löst, danach vorsichtig umdrehen und fertig garen. Danach sofort mit Creme fraiche bestreichen (nicht zu viel) und mit Lachs oder Kaviar belegen. Wichtig dabei – sofort genießen!

Kommentare:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>